Tatzen-Treff, die Hundeschule aus dem Sauerland
Welpenprägung in der Spielgruppe ... Junghundeerziehung ... Einzeltraining ... Wanderungen ... Seminare ... Vorträge
Tatzen-Treff, die Hundeschule aus dem Sauerland
Tatzie

Buchempfehlung

Turnierhundsport

Turnierhundsport

Autoren:
Martin Schlockermann und Petra Krivy

Verlag: Müller Rüschlikon
ISBN 978-3-275-01688-4
ca. 19,95 €

"Fit und gesund durch Sport mit dem Hund - so lautet das Motto des Turnierhundsports. Turnierhundsport (THS) steht heute für ein breit gefächertes, sportliches Angebot für Hunde und ihre Menschen. Hier werden Geschicklichkeit und Ausdauer trainiert und der Spaß an gemeinsamen Aktionen gefördert.

Dieses Buch verschafft dem Einsteiger eine kompetente Übersicht über die Inhalte, Anforderungen und Möglichkeiten des THS und erläutert den sinnvollen und effektiven Trainingsaufbau. "Alte Hasen" finden eine Fülle von Praxistipps und Trainingskniffen, mit denen sich die Übungen abwechslungsreich und erfolgssteigernd variieren lassen - eine wahre Fundgrube für Anfänger, Könner, Hobbysportler, Wettkämpfer und Trainer!

Martin Schlockermann, selber aktiver und erfolgreicher Hundesportler, und Petra Krivy, gefragte Referentin zu diversen Themen rund um den Hund und Betreiberin der Hundeschule »Tatzen-Treff« , schufen diesen reich illustrierten Ratgeber mit hohem Fun-Faktor.

 

Buchbesprechung von Ingo Niemann

Ein Buch für Anfänger und ambitionierte Leichtathleten mit Hund

„Nase aus dem Buch und ab auf den Hundesportplatz“ - diese Einladung in der letzten Zeile dürften viele Hundefreude nur allzu gerne annehmen. Schließlich haben sie bis hierhin jede Menge Wissenswertes über Turnierhundsport (THS) gelesen. Theorie und Praxis über eine Sportart, die in den meisten Hundevereinen längst zu einer festen Größe geworden ist. Was vielen Anfängern und Fortgeschrittenen bisher fehlte, war lesenswerte, lehrreiche Literatur darüber, wie sie mit ihrem Vierbeiner in die Leichtathletik mit Hund zunächst einsteigen und später effizient und erfolgreich trainieren. Diese Lücke haben Petra Krivy und Martin Schlockermann mit ihrem Buch „Turnierhundsport“ geschlossen.

Allein die zahlreichen Bilder unterstreichen eindrucksvoll, warum sich bundesweit mehr als 10.000 Aktive dem THS verschrieben haben: Dieser Sport ist bestens für Menschen jeden Alters und Hunde jeder Rasse geeignet. Oder, um es mit Hundeaugen zu sehen, jeder Vierbeiner träumt doch davon, mit seiner Familie zu laufen, zu springen und zu spielen. Egal, ob groß oder klein, alt oder jung, Rassehund oder Mischling. Bleibt für den Zweibeiner „nur“ die Aufgabe, ihn richtig auszubilden, an die Geräte heranzuführen und sich selbst sportlich fit zu machen. Wie das gelingen kann, beschreiben die Autoren auf insgesamt 160 lesenswerten Seiten.

Der Vierkampf, der Combinations-Speed-Cup und der Geländelauf werden als Hauptdisziplinen des THS anschaulich erklärt, detaillierte Zeichnungen mit Maßangaben verdeutlichen, welche Geräte benötigt werden und wie sie aufzustellen sind und auch Hinweise zu Wettkampfvorbereitungen und -bestimmungen fehlen nicht. All dies sind vor allem für Einsteiger notwendige theoretische Grundlagen, um zu wissen, wo der Hund lang laufen sollte.

Praktisch wird es, wenn es um das Training geht. Für Anfänger lautet die klare Botschaft von Krivy und Schlockermann: „Erst alle Geräte einzeln üben und beherrschen, bevor Kombinationen aufgebaut werden.“ Folgerichtig widmen sie allein diesem Bereich fast 20 Seiten. Eine ähnlichen Umfang räumen die Autoren dem Vorbereiten des Slalom- und des Hürdenlaufes ein.

Und auch für die vermeintlichen „Profis“ finden sich viele wertvolle Tipps. Klare Aussage in ihre Richtung: „Das Training sollte gerade für fortgeschrittene Teams zielgerichtet, interessant und abwechselungsreich sein. Auch wenn ein Vierkampf dem anderen gleicht und die Geräte bei jedem Turnier identisch aufgebaut sind, sollte man sich davor hüten, im Training genau dies immer und immer wieder zu wiederholen. Dies produziert Langeweile und Eintönigkeit.“

Der Schlüssel zu einem motivierten, gehorsamen, führigen und schnellen Hund liegt vielmehr in Übungen, in denen die Geräte immer wieder in anderer Reihenfolge und mit neuen Aufgabenstellungen auf den Hundesplatz zu finden sind. Das hält die Erwartungshaltung von Vier- und Zweibeinern hoch, fordert ihre volle Konzentration und liefert am Ende die Grundlage für sportliche Erfolge. Krivy und Schlockermann zeigen, wie variantenreiches Üben aussehen kann. Mit Blick auf den Turnierkalender und die Witterungsverhältnisse geben sie zudem Ratschläge, zu welcher Jahreszeit das Augenmerk im Training besonders auf Gerätesicherheit oder Geschwindigkeit, Ausdauer oder Gehorsam liegen sollte.

Hundesportlern, die weniger auf dem Platz als beim Geländelauf im Wald unterwegs sein möchten, geben die Autoren nicht nur Einstiegstipps, sie liefern auch gleich komplette Trainingspläne für blutige Anfänger, die innerhalb von 12 Wochen ihren ersten 2.000 Lauf bestreiten möchten, oder die die 5.000 Meter unter 22:30 Minuten bewältigen wollen.

Literaturhinweise, eine Übersicht über nützliche Adressen sowie die eingangs bereits erwähnte Aufforderung „Nase aus dem Buch und ab auf den Hundesportplatz“ runden das Buch ab.

Letzte Änderung am: 26.02.2017 um 15:21:51 Uhr