Tatzen-Treff, die Hundeschule aus dem Sauerland
Welpenprägung in der Spielgruppe ... Junghundeerziehung ... Einzeltraining ... Wanderungen ... Seminare ... Vorträge
Tatzen-Treff, die Hundeschule aus dem Sauerland
Tatzie

Buchempfehlung

Was ein Welpe lernen muss

Was ein Welpe lernen muss

Die Hundeschule

Autoren: Petra Krivy und Angelika Lanzerath

Verlag: Müller Rüschlikon
ISBN 978-3-275-01689-1
ca. 9,95 €

Worauf es im Umgang mit dem Welpen ankommt!

Niedlich und herzerwärmend, aber auch arbeitsintensiv – so sind Welpen. Vieles gilt es zu lernen und zu verstehen, und das gilt für den Hund ebenso wie für den Menschen. Dieses Buch gibt Ihnen das Rüstzeug, das Sie brauchen, um Ihren Welpen bestmöglich durch die ersten Lebenswochen zu begleiten, ihn altersgerecht zu fordern und zu fördern und ihm zu helfen, sich in der Menschenwelt zurechtzufinden – damit Sie mit Ihrem Hundekind zu einem unschlagbaren Team zusammenwachsen!

Dieses Buch vermittelt leicht verständlich und auf neuesten verhaltensbiologischen Erkenntnissen beruhend Basiswissen rund um den Welpen und seine Beziehung zum Menschen beantwortet die häufigsten Fragen, die im Zusammenleben mit einem Welpen aufkommen führt Schritt für Schritt durch die grundlegende Alltagserziehung.

Petra Krivy züchtet seit über 20 Jahren Slovensky Cuvac unter dem VDH-/FCI-Namen »vom Wolfshorn«. Sie ist Spezialzuchtrichterin im VDH, Buchautorin, Referentin und Inhaberin der Hundeschule »Tatzen-Treff« im Kreis Olpe, Sauerland.

Angelika Lanzerath züchtet seit über 25 Jahren ungarische Kuvasz unter dem VDH-/FCI-Namen »von Anka«. Sie leitet die Abteilung Erziehung der bekannten, von Günther Bloch gegründeten Hundefarm »Eifel« in Bad Münstereifel.

 

Der Hund - online

  - Buchbesprechung

Petra Krivy und Angelika Lanzerath wissen als Züchterinnen von Herdenschutzhunden und Hundetrainerinnen aus eigener Erfahrung mit Welpenkäufern, wo deren Schuh in der ersten Zeit am meisten drückt und wie sich Fehler bei der Welpenerziehung vermeiden lassen. Ihr Buch "Was ein Welpe lernen muss" vermittelt dazu komprimiert, gut gegliedert und praxisnah bebildert wissenschaftlich fundiertes Basiswissen. Farbige Kästen mit Merk-Tatzen, Übungs-Tatzen und Stolper-Tatzen erleichtern auf den 95 Seiten optisch die Orientierung.

Die Autorinnen klammern nicht aus, dass neben einer spielerischen, vertrauensfördernden Grunderziehung auch die Korrektur von unerwünschtem Verhalten und das Üben der Duldungsbereitschaft auf den Stundenplan gehören. Ihr Credo: Das beste Vorbild ist der Umgang von Hunden untereinander. Eine wertvolle Hilfe ist das Buch deshalb auch für jene, die meinen, man müsse einem Welpen jeden Wunsch von den Augen ablesen.

Durch das günstige Preis-Leistungsverhältnis eignet sich diese empfehlenswerte Neuerscheinung auch gut für Züchter, die ihren Welpenkäufern vernünftige Erziehungstipps mit auf den Weg geben wollen.

Letzte Änderung am: 24.05.2018 um 14:36:26 Uhr